Die Sachkunde § 7 für den Sportschützen

(alle zugelassenen Lang- und Kurzwaffen sowie Munition)

           

Unsere Sachkundelehrgänge und Prüfungen erfolgen vor einer behördlich anerkannten Prüfungskommission. Das Sachkundezeugnis ist bundesweit und verbandsübergreifend gültig. Die theoretische Prüfung wird im Multiple-Choice-Verfahren (wie Fahrschule) absolviert. Die praktische Prüfung findet direkt auf dem Schießplatz statt. Der Lehrgang umfasst 20 Unterrichtstunden (a 45 min) die sich in Theorie, Praxis und ca. 3 Std. Hausaufgaben aufteilen. 

Die Lehrgangsgebühr beträgt 150,00 € (incl. Prüfungsgebühr, Munition, Schießstand, Schutzausrüstung, Waffenausleihe und der Lehrgangsunterlagen).

Nach Eingang dieser Anmeldung per Mail, über das Kontaktformular und der Anzahlung von 50,00 € werde ich Ihnen den Lehrgang bestätigen und Ihre Lehrgangsunterlagen per Mail zusenden. Die Anzahlung wird mit der Lehrgangsgebühr verrechnet. Der Restbetrag (100,00 €) ist rechtzeitig auf mein Konto (siehe unten) zu überweisen oder in bar zum Lehrgangsbeginn zu bezahlen.

Bei Nichtteilnahme verfällt die Anzahlung, außer 20 Tage vor Lehrgangsbeginn erfolgt eine schriftliche Absage.

 

Anmeldungen bis spätestens 01. März 2019 können berücksichtigt werden.

Der Sachkundelehrgang findet über 3 Tage vom 15. bis zum 17. März 2019 in Güstrow statt.

 

Tag 1 – Praxis Umgang mit Waffen / Waffentypen/ Handhabung

Zeitraum 15:00 bis 18:00 Uhr, Schießplatz „Großer Bockhorst“, Koppelweg, 18273 Güstrow

 

Tag 2 – Theorieunterricht/ zzgl. theoretischer Prüfung

Zeitraum 09:00 bis 17:00 Uhr, Sportschule Güstrow, Zum Niklotstadion, 18273 Güstrow

 

Tag 3 – Handhabung / Munitionsauswahl und praktische Prüfung (ggf. Wiederholungsprüfung)

Zeitraum 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr auf dem Schießplatz „Großer Bockhorst“ 

______________________________________________________________________

 

Die Sachkunde § 7 für das Bewachungsgewerbe & Sportschützen

(alle zugelassenen Lang- und Kurzwaffen sowie Munition)

 

Die Durchführung und Prüfung erfolgt vor einer staatlich behördlich anerkannten Prüfungskommission. Das Sachkundezeugnis ist bundesweit gültig.

Die theoretische Prüfung wird im in Multiple-Choice (wie Fahrschule) und handschriftlich absolviert. Die praktische Prüfung findet direkt auf dem Schießplatz statt. Der Lehrgang umfasst 32 Unterrichtstunden (a 45 min) die sich in Theorie, Praxis und ca. 3 Std. Hausaufgaben aufteilen. 

Die Lehrgangsgebühr beträgt 300,00 €, (incl. Prüfungsgebühr, Munition, Schießstand, Schutzausrüstung, Waffenausleihe und der Lehrgangsunterlagen). 

Nach Eingang dieser Anmeldung per Mail und der Anzahlung von 150,00 € werde ich Ihnen den Lehrgang bestätigen und Ihre Lehrgangsunterlagen per Mail zusenden. Die Anzahlung wird mit der Lehrgangsgebühr verrechnet. Der Restbetrag ist rechtzeitig auf mein Konto (siehe unten) zu überweisen oder in bar zum Lehrgangsbeginn zu bezahlen. 

Bei Nichtteilnahme verfällt die Anzahlung, außer 20 Tage vor Lehrgangsbeginn erfolgt eine schriftliche Absage.

 

Anmeldungen bis spätestens 01. März 2019 können berücksichtigt werden

Der Sachkundelehrgang findet über 3 Tage vom 15. bis zum 17. März 2019 in Güstrow statt.

 

Tag 1 – Praxis Umgang mit Waffen / Waffentypen / Handhabung

Zeitraum 08:00 bis 18:00 Uhr, Schießplatz „Großer Bockhorst“, Koppelweg, 18273 Güstrow

 

Tag 2 – Theorieunterricht / Notwehr & Notstand / zzgl. theoretischer Prüfung

Zeitraum 09:00 bis 18:00 Uhr, Sportschule Güstrow, Zum Niklotstadion, 18273 Güstrow

 

Tag 3 – Handhabung/ Munitionsauswahl und praktische Prüfung (ggf. Wiederholungsprüfung)

Zeitraum 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr auf dem Schießplatz „Großer Bockhorst“